Jedes Jahr treffen sich Vertreter aller Stämme aus Niedersachsen zur sogenannten „Landesdelegiertenversammlung“, dem höchsten Gremium in unserem vielfältigen Landesverband. Ausgerichtet wurde sie dieses Jahr von dem Stamm Wildgänse aus Leer, zu denen wir seit längerem eine Stammesfreundschaft pflegen und die uns in diesem Jahr hervorragend beherbergten.
Der Versammlungsort und der Veranstalter wechselt jährlich. Jeder Stamm hat gemessen an seiner Mitgliederzahl eine bestimme Anzahl an Delegierten. Wir sind mit einer motivierten Delegation aus drei Stimmberechtigten sowie fünf Gästen angereist, um unsere Interessen vertreten zu können. Insgesamt gab es 115 Wahlberechtigte, sowie etwa 100 weitere Anwesende.
Neben den stattfinden Wahlen des Vorstandes wurde auch über unterschiedliche Anträge intensiv diskutiert und abgestimmt, die verschiedenes, wie unsere interne Arbeit sowie das Bild, welches wir als Pfadfinder nach außen abgeben wollen, festlegen. So kann es dann mal zwei Versammlungstage dauern, bis die ganze Tagesordnung abgearbeitet wurde.

Als kleinen Höhepunkt trafen sich alle Stammesführungen zusammen mit dem Vorstand zum gemeinsamen Abendessen, um sich über die Arbeit in den einzelnen Stämmen auszutauschen. Es wurde in gemütlicher Runde viel gelacht, aber wir haben auch viel Motivation und einige Ideen mit nach Westerstede genommen. Organisiert wurde das Essen von der Landesleitung, welche den Vorstand unterstützt. Zudem fanden für alle Anwesenden (auch nicht Stammesführer) verschiedene Workshops statt, in denen man vieles zur Stammesarbeit lernen konnte.

Nebenbei wird der Spaß natürlich nicht vergessen: So konnte man den Abend etwa gemütlich in der Singrunde oder beim Fußballturnier ausklingen lassen. Aber auch die Demokratie zu leben ist eine aufregende Angelegenheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.